CRANIOConcept

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ist ein Überbegriff für strukturelle, funtionelle, biochemische oder psychische Fehlregulation der Muskel- oder Gelenkfuntion der Kiefergelenke sowie der dazugehörenden Strukturen im Mund- und Kopfbereich.
 
Patienten mit Erkrankungen des Kiefergelenkes sind keine Seltenheit: muskuläre Fehlbelastung, Diskusverlagerung oder Arthrose können bei verzögerter oder falscher Behandlung zu dramatischen Funktionseinbußen des Kauorgans führen. Oft genug entstehen daraus chronische Krankheitsbilder (auch Kopfschmerz oder Tinnitus) , die zu einer ernsten Belastungsprobe werden.
CRANIOConcept bietet für Patienten ein Diagnostik- und Behandlernetzwerk.            
 
Quelle: www.cranioconcept.de

hier gelangen Sie zum Therapeutenregister